Ausgehend von der „Erste Deutsche Ungerechtigkeitstabelle“ von Herrn Walter Bromberger (wabro) vom Braunschweiger Appell für Rentengerechtigkeit hat die Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. mit der Altersversorgung – Orientierungwerte „Vergleich Renten-/Einkommens-/Pensions-/Diäten-Erhöhungen 1999 bis 2013 (Ungerechtigkeitstabelle ADG)“ eine erweiterte Tabell mit zusätzlicher Grafik herausgebracht,

in der im Vergleichszeitraum die Erhöhungen für Rentner, versicherungspflichtige Beschäftigte, Pensionäre und Diätenempfänger des Deutschen Bundestages prozentual und in absoluten Euro-Bruttowerten dargestellt werden. Es wird deutlich aufgezeigt, in welchen Euro-Relationen und damit mit welchem Faktor die jeweiligen Erhöhungen stattfanden.

Rentenerhöhungen waren in den letzten 14 Jahren prozentual nur ca. halb so hoch wie die Einkommenserhöhungen der versicherungspflichtig Beschäftigten, der Beamten und der Politiker. In Euro waren diese Einkommenserhöhungen drei bis fünf mal so hoch wie bei den Renten; bei den Diäten noch höher. ADG E050 1405 Renten8AC2CB
Durch die minimalen Rentenerhöhungen von nur etwa der halben Inflationsrate wird der reale Wert der Renten immer weniger. Die  Rentner werden immer mehr abgehängt.

Eine Ungerechtigkeit ohnegleichen!

Das Info-Blatt zur Altersversorgung – Orientierungswerte (Ungerechtigkeitstabelle ADG) ist ein Vergleich von Renten-, Einkommens-, Pensions- und Diäten-Erhöhungen 1999 bis 2013.

Die Ungerechtigkeiten kann man noch besser an der Alterversorgung-Grafik ersehen.


Die Altersversorgung – Ungerechtigkeitstabelle ADG als interaktive Exceltabelle ermöglicht Eingaben (violett) der eigenen Rente 2013 und eines Vergleichsjahres (z.B. Rentenbeginn) zur Berechnung der eigenen Rentenerhöhungen im Vergleich zu anderen Einkommensarten. In dieser Tabelle können Sie 4 Felder mit violetter Hintergrundfarbe nach „Bearbeitung aktivieren“ ändern.

In dieser Tabelle können Sie 4 Felder mit violetter Hintergrundfarbe ändern:

  • das Vergleichsjahr (z.B. Jahr des Rentenbeginns)
  • den aktuellen eigenen Rentenwert 2013
  • Vergleich mit Brutto-Entgelten 2013
  • Vergleich mit Brutto-Pensionswerten 2013

So können Sie Ihre eigenen Rentenerhöhungen mit Einkommens- und Pensionserhöhungen vergleichen.

Wichtige Hinweise:

Bitte verteilen Sie ausserdem die „Ungerechtigkeitstabelle ADG“ unbedingt nur in der beigefügten Excel-Version mit der Endung .xlsm, auch wenn Sie auf ihrem eigenen Computer wegen der evtl. Verwendung von OpenOffice eine .ods-Datei generiert haben (Konvertierungsprobleme, auch zu alten Excel-Versionen).

 

Die Publikationen der ADG unterliegen den Regeln der creative commons licens 3.0 Deutschland. wpe40020