Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Experten warnen vor zunehmender Radikalität bei Impfgegnern, Reichsbürgern und Rechtsextremen. Die Szene hat längst in allen Regionen Anhänger, wie die Anrufe verzweifelter Familien und Freunde in Beratungsstellen zeigen.

Warum nimmt die Anhängerschaft von Verschwörungstheorien zu? In der näheren Umgebung jedes Einzelnen findet man immer mehr Menschen, die Verschwörungstheorien anhängen.Wie geht man damit um?

Der Sekten-Experte Hans Horst der Beratungsstelle für Weltanschaungsfragen des Erzbistum Bamberg gibt Antworten zum Beispiel im Artikel Sekten-Experte über Umgang mit Verschwörungstheoretiker*innen: "Emotionen treffen auf Fakten" im evangelischen Sonntagsblatt vom 7.10.2021.

Hans Horst zieht folgendes Fazit:

Hinter vielen Verschwörungstheorien steckt die Furcht vor Kontrollverlust angesichts von Klimakrise, Flüchtlingskrise oder der Pandemie, und man möchte die Deutungshoheit zurückgewinnen. Hinter biografischen Krisen der Querdenker stecken also auch die gesellschaftlichen Krisen. Wir müssen uns mit Beherztheit der Situation stellen, uns über Hintergründe und Fakten informieren, wissen, welche Blasen wie entstehen und welche Algorithmen mich in den sozialen Netzwerken bedienen. Wer die Gesellschaft zusammenhalten will, darf einerseits nicht mit Stammtischparolen auf den anderen eindreschen und sich andererseits auch nicht zurückziehen.

Auf der Seite des Erzbistum Bamberg Beratungsstelle für Weltanschaungsfragen werden Fragen beantwortet und man findet Beratungsstellen.

Tipps für den Umgang mit Anhängern von Verschwörungstheorien kann man bestellen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Landeskoordinierungsstelle Demokratie leben! Bayern gegen Rechtsextremismus der Landesjugend Bayern bietet umfangreiche Beratungs- und Informationsleistungen für Einzelpersonen, Verbände, Schulen, Bildungseinrichtungen, Kirchen, Kommunen, Firmen und Bürgerbündnisse..Sie beraten und unterstützen vertraulich, unverbindlich und kostenlos.

Frau Prof. Dr. Nicola Gess, Professorin für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, leitet die Tagung Halb-Wahrheiten | Wahrheit, Fiktion und Konspiration im 'postfaktischen Zeitalter'

Das vom SNF geförderte Forschungsprojekt "Halbwahrheiten. Wahrheit, Fiktion und Konspiration im 'postfaktischen Zeitalter'" beschäftigt sich mit der Funktion, Verbreitung und Evolution von Halbwahrheiten im politischen Diskurs der Gegenwart und allgemeiner mit der Frage, wie dort das Fiktive im Faktualen heimisch wird. Dafür greift es auf literaturwissenschaftliche Methoden, z. B. aus der Fiktions- und Erzähltheorie, der Literatursoziologie und den Digital Humanities zurück.

Von ihr enpfehlen wir den Beitrag:
Schamanen gegen die Macht des Virus - Verschwörungstheoriker*innen als Sozialfiguren der Corona-Pandemie, den man auch als PDF lesen kann.