Der ADG-Blog

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

Generelle Einschätzung von mir, als Versichertenberater:

Bisher habe ich von den Kollegen von der Rente nicht viel Details erfahren, da alle Kollegen erst auf den Gesetzgebungsprozess gewartet haben, der nun überraschend schnell abgeschlossen wurde. Generelle Einschätzung von mir,ein notwendiger Einstieg in die Verbesserung von kleinen Renten, die  durch geringe Verdienste verursacht wurden.

Aber das Ziel, die Altersarmut von Rentnern zu bekämpfen ist nur zum kleinen Teil erreicht.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Aus den Medien ist zu erfahren, dass der Bundesfinanzhof (BFH) noch in diesem Jahr über die Besteuerung von Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung entscheidet.

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) ging davon aus, dass dem Pflichtversicherten der Arbeitgeberbeitrag zur Rentenversicherung steuerfrei zufloss. Unter dieser Prämisse entstand das Alterseinkünftegesetz. 2005 betrug der zu versteuernde Teil der Rente 50 Prozent. Er steigt dann jedes Jahr für die Neurentner. Wer 2020 in den Ruhestand geht, muss bereits 80 Prozent seiner Rente versteuern. Im Jahr 2040 werden es 100 Prozent der Rente sein. Zu beachten ist auch, dass der Restbetrag in Euro zu 100 Prozent für die einzelne Rentnerin bzw. den einzelnen Rentner quasi als steuerfreier Betrag festgeschrieben wird. Das heißt, dass jede Rentenerhöhung voll versteuert wird.

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv

ADG informiert:

Das Interview der WDR Lokalzeit aus Duisburg mit Dr. Thomas Voshaar fand am 14.10. 2020 statt.

Dr. med. Thomas Voshaar ist Vorstandsvorsitzender des Verbands Pneumologischer Kliniken (VPK) und Chefarzt des Lungenzentrums am Krankenhaus Bethanien in Moers.

In Facebook Live mit dem WDR-Refdaktör Jan Spelleken im Gespräch zur aktuellen Coronalage.

 (Man muss Mitglied bei Facebook sein, Suchbegriff:wdr voshaar)

Das Interview erläutert die Situation Mitte Oktober 2020 sehr verständlich.

Weitere Quellen:

Lungenärzte im Netz der Deutsche Lungenstiftung e.V.

Covid-19: Ursachen

Lungenärzte veröffentlichen interaktiven „Symptomchecker“,

Die meisten sterben an Corona – nicht mit!

Raumluftreiniger reduzieren Infektionsgefahr

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Wir in der ADG haben in früheren Zeiten immer wieder auf die Diskussionen bei den Querdenkern hingewiesen. Worauf reagiert Querdenker GmbH nun?

Herr Ansgar Oschwald, CEO Querdenker United, am 29.9.2020:

Der Begriff “Querdenken”  (wurde) in den letzten Wochen gekapert, um Aktionen und Veranstaltungen zu organisieren, die mit den Vorstellungen von konstruktivem und zukunftsorientiertem Querdenken nicht vereinbar ist. Deshalb hat sich Querdenker neu aufgestellt und löscht alle bisherigen Verbindungen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die  ADG findet die Aktion sehr interessant. Da sollten wir unser Herzensanliegen "Bürgerversicherung" einbringen.

Unter dem Schlagwort "Abstimmung 21" haben die 4 Verbände Democracy International e.V., Mehr Demokratie e.V., Change.org und OMNIBUS FÜR DIREKTE DEMOKRATIE IN DEUTSCHLAND als Träger eine Probeabstimmung am 20.09.2020 mit 8 Bundesthemen abgehalten.

45.974 Abstimmende haben an der Probestimmung teilgenommen und zu acht Bundesthemen abgestimmt.

Jetzt liegen die Resultate der Probeabstimmung vom 20. September vor.

Die Einzelergebnisse und Detailangabe zu den Vorlagen findet man hier.

Der 2. Schritt mit der Themenfestlegung bundesweit hat am 01.10.2020 mit der Vorplanung begonnen und läuft bis zum 31.03.2021.

In einem 6-monatigen Abstimmungsverfahren werden die 10 Themen für die bundesweite Abstimmung 2021 festgelegt.

Wie geht es weiter? Mehr Demokratie schreibt dazu:

Demokratie gibt es nicht umsonst. Man muss sich beteiligen und sie bewahren