Presse

l52063473 gDie Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. - ADG, München, weist die von Prof. Bernd Raffelhüschen geforderte Kürzung oder Aussetzung der Rentenerhöhung 2020 vehement zurück. Auch die von Bernd Rürup kritisierte Aussetzung des Nachholfaktors und die lt. Axel Börsch-Supan gefährdete Balance zwischen Alt und Jung wird zurückgewiesen.

Von der Unwucht bei der Rente (SZ), der Zurechtstutzung des Sozialstaates und dem riesigen Fiasko in der Staatskasse (DonauKurier) ist da die Rede. Den Bürgern wird suggeriert, dass die Rentenbezieher unsolidarisch als einzige Nutznießer der aktuellen Krise dastehen.

Neuerscheinung zum Thema Rente
Soeben ist das neueste Buch von Holger Balodis und Dagmar Hühne erschienen:
Rente rauf! – So kann es klappen (ISBN 978-3-932246-98-2, DVS-Verlag, € 18,00)
 TitelRenterauf120220
Die beiden Autoren sind seit Jahren bundesweit anerkannte Spezialisten, was die Thematik Renten angeht.
In ihrem neuesten Buch beleuchten sie sämtliche Hintergründe der Rentenentwicklung und beweisen, dass bessere Renten für alle möglich und finanzierbar sind.
Wie das funktionieren kann, rechnen die Autoren in einem 8-Punkte-Programm haarklein vor. Die drohende Altersarmut lässt sich noch abwenden. 
Wenn nur endlich mutige Entscheidungen getroffen werden.

Interviewl in der SZ vom Mittwoch, den 19. Juni 2019.

Sehr geehrter Herr Professor Börsch-Supan,
ich nehme Bezug auf den Artikel in der SZ vom Mittwoch, den 19. Juni 2019. Schon 2002 haben Sie in der Experten-Runde für Herren Bundeskanzler Schröder gearbeitet. Erreicht wurde:

  • Die Verkürzung des Arbeitslosengelds auf ein Jahr mit der Absenkung auf das Sozialhilfeniveau von Hartz4 und dem Zwang zur Annahme von Ersatzjobs ohne Rücksicht auf die Qualifizierung,
  • Die Erleichterung der Leiharbeit,
  • Die Verweigerung eines Mindestlohns,
  • Die Öffnung für die Dumpingimporte aus Niedrigstlohnländern, besonders China (Aufnahme in die WTO),
  • und gleichzeitig wurden mit der berüchtigten Rentenformel die Eingangsrenten abgesenkt und so noch mehr Druck auf Annahme auch ungeeigneter und unterentlohnter Beschäftigung ausgeübt.

lb1859130 m
Die Aktion Demokratische Gemeinschaft e.V. – ADG, München, fordert die Verhandlungspartner zum Koalitionsvertrag bzw. die Parteien der neuen Bundesregierung dazu auf, das Thema Rente nicht zu vergessen und dafür zu sorgen, dass versicherungsfremde Leistungen zukünftig aus Steuermitteln und nicht mehr aus der Kasse der Gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) bezahlt werden.

Die Bürgerbewegung Finanzwende ruft Appell zur Überwindung der Krise die Politik zum Handeln auf:

10 Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise. Die ernüchternde Bilanz: Kaum jemand wurde in Deutschland zur Verantwortung gezogen. Schuldenkrisen, Betrug und Steuertricks sind an den Finanzmärkten weiter an der Tagesordnung – und die Regierung tut so, als sei alles gut.

Unterschreiben Sie den Aufruf!

Im Rahmen der Corona-Pandemie flammt wieder eine Diskussion über die Handlungsfähigkeit unserer Politiker und Regierungen (Bund und Länder) auf.

Da ist es lehrreich, sich die Diskussion zu den am 30. Mai 1968 vom Deutschen Bundestag nach heftigen Protesten beschlossenen die "Notstandsgesetze".

Die Einen sahen die Vorsorge für den Krisenfall, für die Anderen eine Gefahr für die Demokratie.

Dazu der Beitrag vom Bundesamt für politische Bildung bpb Notstandsgesetze: Testfall für die Demokratie zu den Hintergründen.

Schreiben Sie Ihren Kommentare zu aktuellen Ereignissen.

Leserbriefe werden oft nicht gedruckt, hier werden sie Beachtung finden.

Alle veröffentlichten Pressemitteilungen bei



Interessante Veröffentlichungen aus fremden Quellen
Hier werden aufgelistet:
  • Leserbriefe der ADG-Mitglieder
  • zugesannte Leserbriefe
  • Buchempfehlungen (für Sie gelesen)
  • Reportagen aus Rundfunk und Fernsehen
  • Themen die eine neue Zuordnung benötigen

Leserbriefe, die ADG-Mitglieder geschrieben haben.

Interessante Leserbriefe zu unseren Themen.

Für Sie gelesen: Bücher, die uns bewegen.

Unterstützen Sie die Buchhandlung in ihrer Nähe.

Bestellen im Internet, liefern über Paketdienst, abrechnen über Buchhandel


Bücher lokal kaufen

Auf buchhandel.de kaufen Sie Ihre Titel bei einem von über 800 Buchhändlern vor Ort. Sie unterstützen den lokalen Handel – und damit ein Stück Einkaufskultur vor Ihrer Haustür. Beim Bezugsweg haben Sie die Wahl: Holen Sie das bestellte Buch direkt in Ihrer Buchhandlung ab oder lassen Sie es sich zuschicken. Dabei haben Sie die Möglichkeit, nach Händlern zu filtern, die kostenlosen Versand anbieten.

Hier finden Sie die Kurzmeldungen und

alle:

Kommentare und Meinungen zu Randthemen der ADG.

Für Außenansicht werden Berichte und Kommentare aus der Presse aufgegriffen und mit der Sichtweise der ADG reflektiert.

Schlüsselwort des Bereiches "NEWS"
Wählen Sie eines der unten angeführten News-Themen, dann den Beitrag zum Lesen.
Kurzmeldungen enthalten Informationen zu Themen und Aktionen, die inhaltlich die Themen und Aktionen der ADG berühern.
Die Inhalte der Kurzmeldungen sind Berichte aus der Presse und spiegeln nicht die Meinung der ADG wieder.
Die neusten 4 Kurzmeldungen erscheinen auf der Startseite im rechten Block.