ADG-Kalender

Als iCal-Datei herunterladen
Große Demonstration des Vereins Direktversicherungsgeschädigte
Donnerstag, 27. September 2018, 13:00

Der Verein Direktversichungsgeschädigte e.V. wehrt sich vehement dagegen, dass Leute, die eine Dirktversicherung abgeschlossen haben, bei Fälligkeit Beiträge an die Krankenkassen in voller Höhe zahlen sollen.

drei Redner zur Verfügung:

- Hubert Aiwanger, FDP,
- Gabi Schmidt, FDP,
- H. Gürnipar von den LINKEN;
- Gerhard Kieseheuer, DVG

Als das Gesetz zur "Stärkung der gesetzlichen Krankenkasse" verabschiedet wurde, hat we­der am 18. Juni noch am 9. Sep­tem­ber noch am 26. Sep­tem­ber jemand angesprochen, was mit der privaten Altersversorgung unter der Hasnd beschlossen wurde.

Al­ters­vor­sor­ge ist wich­tig und not­wen­dig. Wer Ver­trau­en beim Auf­bau ei­ner pri­vat fi­nan­zier­ten Al­ters­ver­si­che­rung durch ei­nen sol­chen sorg­sam ge­plan­ten und der Öf­fent­lich­keit ver­schwie­ge­nen Ein­griff ver­spielt, hat Schwie­rig­kei­ten, Ver­trau­en über­haupt wie­der zu­rück­zu­er­war­ten. Die­ses Ge­setz ist ohne jeg­li­che Dif­fe­ren­zie­rung ohne Über­gangs­fris­ten, ohne Ein­zel­fall­be­trach­tung be­schlos­sen wor­den.

Ort München am Marienplatz