Gesundheitsvorsorge

Die ADG informiert:

Sie finden hier Publikationen zu den Themen des Gesundheitssystems wie:

  • Krankenversicherung
  • Pflegeversicherung
  • ärztliche Versorgung
  • Pharmazie und Apotheke
  • Prävention
  • usw.

Die gesetzliche Pflegeversicherung ist als Pflichtversicherung für eine Absicherung des Risikos der Pflegebedürftigkeit vom Gesetzgeber vorgesehen. Die Leistungen der Pflegeversicherungen sind nur Teilleistungen und müssen durch erhebliche Eigenmittel ergänzt werden. Die Art und Umfang der benötigten Pflege wird nach der Pflegebedürftigkeit bezahlt. Dienstleistungen, Geld- und Sachleistungen werden von der Pflichtversicherung teilweise übernommen.

Familienpflegezeit- und das Pflegezeitgesetz

Ab 01.01.2015 gelten neue gesetzliche Regelungen.

Die große Koalition – die Unionsparteien CDU/CSU und die SPD – ist bestrebt, in dieser Legislaturperiode das E-Health-Gesetz zu verabschieden. Es regelt die elektronische Vernetzung des deutschen Gesundheitssystems. Teil der digitalen Infrastruktur ist die elektronische Gesundheitskarte (eGK), die bereits eingeführt worden ist und auf der künftig alle wichtigen persönlichen Gesundheitsdaten gespeichert werden sollen. Damit ist der gläserne Patient geboren.

Häufige Fehlinformationen

2,6 Millionen Pflegebedürftige erhalten Pflegegeld ohne dass dieses an die jährliche Preisentwicklung
angepasst wurde. Es fehlt im Pflegegesetz eine automatische Dynamisierung des Pflegegeldes nach dem
jährlich vom Statistischen Bundesamt festgelegten Verbraucherpreisindex.