News

Die Bürgerbewegung Finanzwende ruft Appell zur Überwindung der Krise die Politik zum Handeln auf:

10 Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise. Die ernüchternde Bilanz: Kaum jemand wurde in Deutschland zur Verantwortung gezogen. Schuldenkrisen, Betrug und Steuertricks sind an den Finanzmärkten weiter an der Tagesordnung – und die Regierung tut so, als sei alles gut.

Unterschreiben Sie den Aufruf!

Im Rahmen der Corona-Pandemie flammt wieder eine Diskussion über die Handlungsfähigkeit unserer Politiker und Regierungen (Bund und Länder) auf.

Da ist es lehrreich, sich die Diskussion zu den am 30. Mai 1968 vom Deutschen Bundestag nach heftigen Protesten beschlossenen die "Notstandsgesetze".

Die Einen sahen die Vorsorge für den Krisenfall, für die Anderen eine Gefahr für die Demokratie.

Dazu der Beitrag vom Bundesamt für politische Bildung bpb Notstandsgesetze: Testfall für die Demokratie zu den Hintergründen.

Interview von Christof Süß in Quer mit dem Ökonom Stephan Schulmeister.

Wie geht es mit der Wirtschaft weiter?

Die Folgen von Corona für die Wirtschaft sind enorm. Taxifahrer, Event Agenturen, Einzelhändler sind massiv betroffen. Aber auch Unternehmen wie BMW oder VW sind massiv betroffen. Was wird das langfristig für Folgen haben? Das fragen wir den Wirtschaftswissenschaftler Stephan Schulmeister.

Die antworten könnten auch für die Rente der Zukunft wichtig sein!

20. bis 22. März 2020 veranstaltet die deutsche Bundesregierung einen Hackaton zur Corona-Krise; vielleicht fühlt sich der ein oder andere berufen, Ideen beizusteuern.

48 Stunden. Herausforderungen der Bundesregierung und aus der Gesellschaft. Du und theoretisch 80 Millionen andere. Die Covid-19 Krise. Vielfältige Lösungen. Sei mit Deinen Fähigkeiten dabei, wenn wir Lösungen aus der Gesellschaft für die Gesellschaft entwickeln.

Veranlassen Sie bitte, dass die Geheimhaltungsverpflichtung der Rentenkommission „Verlässlicher Generationenvertrag“ sofort aufgehoben wird!

Begründung

Die Kommission arbeitet zu einem sehr grundsätzlichen und sehr weitreichenden gesellschaftlichen Problem: der ausreichenden und zuverlässigen Altersversorgung für die nächsten Jahrzehnte.

Eine Meldung der Deutsche Wirtschafts Nachrichten  | 

Die von der EZB verordneten Negativzinsen haben dazu geführt, dass die Rücklagen der Rentenversicherung erstmals sinken.

Aus dem Rentenversicherungsbericht der Bundesregierung für das Jahr 2016 geht hervor, dass die Behörde mit fälligen Verlusten in Höhe von etwa 10 Millionen Euro rechnet. Im kommenden Jahr wird sich der Verlust bei den Erträgen den Berechnungen zufolge sogar auf etwa 50 Millionen Euro ausweiten.

Kurzmeldungen enthalten Informationen zu Themen und Aktionen, die inhaltlich die Themen und Aktionen der ADG berühern.
Die Inhalte der Kurzmeldungen sind Berichte aus der Presse und spiegeln nicht die Meinung der ADG wieder.
Die neusten 4 Kurzmeldungen erscheinen auf der Startseite im rechten Block.